Bedrückende Proteste gegen Polizeigewalt und Rassismus in Neumünster

Am Freitag, den 5. Juni 2020 versammelten sich circa 85 Menschen auf dem Großflecken, um mit dem sprichwörtlichen “Kloß im Hals”, aber eben auch mit erhobener Faust gegen “systematischen Rassismus und Polizeigewalt immer & überall” zu protestieren. Anlass war der brutale Mord an dem schwarzen US-Amerikaner George Floyd.

Mehrere Reden wurden gehalten, darunter von Hanaa Krause-Kodade und Delphine Szudra vom Afrikanisch-Deutschen Freundschaftsverein (ADFV) in Neumünster.

Wir dokumentieren hier die Rede des Neumünsteraners Jonathan Jambo.

 

 


--

Support your local community radio! Mitarbeit beim Freien Radio mit Stimmrecht & Basis zum Mitsenden schafft eine Mitgliedschaft im Radioverein. Wer uns vor allem finanziell helfen will, kann einen Dauerauftrag einrichten oder wird Mitglied im Förderverein. Einmalige Spenden gegen eine Spendenquittung gehen auf das Vereinskonto (IBAN: DE19830654080004960963; BIC: GENODEF1SLR; VR-Bank Altenburger Land). Auch per Pay Pal. Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.