medien

Synchronium im März: Jan Odle

"Wer spricht eigentlich die deutsche Stimme?" Das ist der Satz, mit dem Julian in der Sendung "Synchronium" mit euch auf Stimmensuche geht. Kennt ihr zufällig Jan Odle? Oder Santiago Ziesmer? Nein? Dann müsst ihr unbedingt reinhören. In dieser Ausgabe hat Julian und Mr. Flysunn über Jan Odle gesprochen.Julian geht mit den drei wichtigsten Fragen voran. Wer ist er? Was macht er? Seit wann macht er es?

“Freie Radios – selbstverwaltete Medien” bei “hinterfragen-vernetzen-agieren” am 6. April 2019

Am 5. und 6. April 2019 findet in der AJZ Neumünster ein Workshopwochenende zur Selbstverwaltung statt. Am Freitag gibt es einen Vortrag über das AJZ, als eines der ältesten selbstverwalteten Jugendzentren in Europa. Am Abend treten “Los Fastidios” aus Italien… Weiterlesen »“Freie Radios – selbstverwaltete Medien” bei “hinterfragen-vernetzen-agieren” am 6. April 2019

Synchronium im Februar: Santiago Ziesmer

“Wer spricht eigentlich die deutsche Stimme?” Das ist der Satz, mit dem Julian in der Sendung “Synchronium” mit euch auf Stimmensuche geht.Kennt ihr zufällig Jan Odle? Oder Santiago Ziesmer?

Das Darknet – Interview mit dem Journalisten Stefan Mey

Am Freitag, den 8. März gibt der Journalist Stefan Mey hier in Neumünster unter dem Titel "Darknet: Waffen, Drogen, Whistleblower" einen Einblick in die digitale Unterwelt. Alle waren zwar schon mal im Internet. Kaum jemand war aber schon mal im Darknet unterwegs. Der Titel des Vortrags und des Buches macht klar, um was es geht. Waffen. Drogen, Whistleblower. Stefan Mey hat viel dazu recherchiert.

Aktuelle Proteste in Serbien

Aleksandar Vučić ist der ehemalige Premier und jetzige Präsident Serbiens. Demonstranten in Belgrad haben am vergangenen Wochenende gegen ihn protestiert. Stefan Tenner war dabei und berichtet von der Massendemonstration und den Zuständen in Serbien.

RadioTalk – Zum Dokumentarfilm “Blut muss fließen – Undercover unter Nazis”

Im Gespräch mit dem Regisseur des Films "Blut muss fließen - Undercover unter Nazis", Peter Ohlendorf, wird der Umgang mit der rechtsextremen Konzertszene in Deutschland thematisiert. Peter Ohlendorf spricht sich für genaues Hinsehen aller und deutliches Eintreten gegen die damit verbundenen demokratiefeindlichen Haltungen und Umtriebe aus. Seine Filmvorführungen wurden zur Kampagne für zivilgesellschaftliches Engagement gegen die rechten Feinde der Demokratie. Clement von der Antifaschistischen Aktion Neumünster und Angelika Beer vom Verein für Toleranz & Zivilcourage e. V. Neumünster diskutieren zur Situation in Neumünster und berichten über die Kampagne "Titanic versenken - Mehr Eisberge!" gegen die Treffpunkte rechtsextremer Gruppierungen in Neumünster.

Freie Radios in Schleswig-Holstein und Berlin

So wie zwischen Hamburg und Schleswig-Holstein gibt es auch in Berlin und Brandenburg ein gemeinsames Mediengesetz zwischen zwei Bundesländern. Bisher fehlt dort aber noch immer eine Anerkennung im Mediengesetz für die Initiativen Freier Radios. Seit Jahrzehnten gibt es Forderungen von den Betroffenen diesen unhaltbaren Zustand zu ändern und eine Anerkennung und eine Förderung über die Landesmedienanstalt zu ermöglichen. Mitte November gab es dazu in Berlin einen parlamentarischen Abend. Eingeladen hatten die Freien Radios in Berlin und Potsdam. Es ging dabei mehrmals auch um die Situation Schleswig-Holstein.

Tag X am 11. Juli in den freien Radios

Am Mittwoch, den 11. Juli 2018 sind nach 5 Jahren die Urteile im NSU-Prozess in München gesprochen worden. Wir und auch das FSK und viele Freie Radios haben das gemeinsame Programm der Freien Radios live aus München übernommen. Dort war eine Redaktion vor Ort und auch aus vielen Städten haben Radio Inhalte beigetragen. In Kiel gab es eine Demonstration mit 660 Teilnehmenden, es gab Berichte unter anderem aus Neumünster und Elmshorn

Wie Hasskommentaren begegnen?

Die Autorin Ingrid Brodnig ist den vergangenen Jahre weit über Österreich bekannt geworden. Ihre Bücher ordnen vor allem die negativen Seiten der neuen Medien ein und helfen sie zu verstehen. Hasskommentare beeinflussen mittlerweile das politische Klima. Ingrid Brodnig war eingeladen auf der Abschlusskonferenz des Projektes "Media Against Hate" in Brüssel. Stefan Tenner hat sich dort mit ihr unterhalten.