Audiothek

Neonazis mit Hitlergrüßen und Nazi-Outfit unwidersprochen beim Lumpenball in der Stadthalle?

Dem Radio wurde aus verlässlicher Quelle berichtet, dass sich bei der Veranstaltung „Lumpenball“ am 15. Februar in der Stadthalle zehn Neonazis mit deutlich erkennbarer Kleidung aufgehalten haben sollen, die versucht haben, Hitlergrüße zu zeigen und das Türsteher-Personal belästigten. Wir haben von Shirts, wo “Hkn Krz” draufsteht, eindeutigen Tattoos sowie einer sichtbaren alten deutschen Fahne auf dem Tisch gehört.

Stellungnahme zu Hanau von der Türkischen Gemeinde Neumünster

Bei einem rechtsradikalen und rassistischen Anschlag hat ein 43-jähriger Deutscher in Hanau zehn Menschen erschossen. Nach neuesten Informationen ist der Täter Sportschütze, neun der Todesopfer hatten einen Migrationshintergrund. Tufan Kıroğlu von der Türkischen Gemeinde nimmt bei uns im Radio Anteil und Stellung zu den Morden von Hanau.

Solide antifaschistische Rede von Ratsherr Joost

Am 18. Februar fand die erste Ratsversammlung nach der Winterpause statt. Wie immer hat unser Korrespondent André Herrwerth die Sitzung auf der nicht ganz zeitgemäßen Mikrofonanlage im Rathaus mitgeschnitten. Es gab reichlich Applaus und Schulterklopfen für eine Gegenrede des liberal-konservativen Ratsherrn Jürgen Joost (LKR) aus allen Fraktionen. Das war dann auch die einzige “Aufregung”, die es bei dieser Ratsversammlung gegeben hat.

Europa im Fokus

Wie ist die EU entstanden? Wie sieht die deutsch-dänische Zusammenarbeit aus? Wie steht es um den Euro? In den vergangenen Wochen waren 24 Schüler*innen der 11. Klasse der Klaus-Groth-Schule Neumünster bei uns im Radio aktiv. Sie haben recherchiert, Interviews geführt und waren in Neumünster mit dem Mikrofon unterwegs. Im Fokus stand das Thema “Europa”. Am Freitag, den 14. Februar 2020 waren sie damit live auf Sendung.

Handi & Cap: Zu Gast sind Katja Schillhorn und Dirk Ehlers

Sarkoidose ist eine genetisch disponierte multisystemische Reaktionserkrankung unklarer Ursache. Alles weitere über diese “Krankheit mit S”, wie man sie behandelt und wie diese Krankheit dich behandelt, das erfahrt ihr diesmal in “Handi & Cap”.

Bis Donnerstag wieder Busstreik

Die Tarifverhandlungen für den Bereich des öffentlichen Personennahverkehrs seien unbefriedigend beendet worden, teilte ver.di NOrd mit. Der kommunale Arbeitgeberverband habe zwar ein Angebot vorgelegt, dies sei aber als eine unzureichende Grundlage in Richtung eines Tarifabschlusses zu werten. Bevor die Tarifparteien am Donnerstag, 13. Februar einen weiteren Verhandlungsversuch unternehmen, wird es wieder einen dreitägigen Warnstreik der Busfahrer*innen geben. Und zwar nicht nur in Neumünster, sondern auch in Kiel, Lübeck und Flensburg; ab Dienstag, den 11. Februar mit Betriebsbeginn bis zum Betriebsschluss am Donnerstag, den 13. Februar.

Bedingungsloses Grundeinkommen überall!

“Lohnarbeit? Ja bitte. Wenn sie notwendig ist und gut bezahlt wird. Ist doch selbstverständlich? Nicht in Deutschland, auch nicht unter Linken. In Deutschland ist Lohnarbeit Selbstzweck, Erziehungsmaßnahme, eine Veranstaltung gegen soziale Isolation. Lohnarbeit ist zum Almosen für all die verkommen, die gebraucht werden wollen, weil man ihnen über Generationen einredete, dass nur die, die malochen, eine Daseinsberechtigung genießen.”

Oidoxie-Konzert in Neumünster – Combat 18 ist doch verboten?

Bald steht die Combat-18-Szene vor der Haustür, und zwar hier in Neumünster. “Oidoxie” hat sich für den 15. Februar in der Nazikneipe “Titanic” in der Wippendorfstraße angesagt. Wir baten Tim Gijsemans vom Regionalen Beratungsteam gegen Rechtsextremismus Kiel um eine Einschätzung der Lage.

Lesung von Amnesty International im KDW

Latoya King: Permanent Record (CC0 1.0)

Am Dienstag den 4. Februar 2020 um 19 Uhr 30 im KDW las Peter Spilok bei einer Veranstaltung von “amnesty international” aus zwei Büchern:
1. Mathias Brökers “Freiheit für Julian Assange”
2. Edward Snowden “Permanent Record – Meine Geschichte”
André Herrwerth berichtet.