Zum Inhalt springen

Audiothek

FLECKENKIEKER

FLECKENHÖRER vom 29.04.2024

Moin zum Fleckenhörer am 29. April 2024, heute am Welttag des Tanzes! Ein aufregendes Wochenende liegt hinter uns. Bei meinem allwöchentlichen Blick auf die Rechten sind zwei faschistische Veranstaltungen eventuell nennenswert, darunter sogar eine Tanzveranstaltung. Hunderte bis Tausende Muslime der Organisation „Muslim Interaktiv“, die ideologisch mit der verbotenen Partei „Hizb ut-Tahrir“ verbunden ist, und mehrere andere extremistische islamistische Gruppen hielten am Samstag in Hamburg eine Kundgebung ab, bei der sie die Errichtung eines deutschen muslimischen Kalifats und die Durchsetzung der Scharia in ganz Europa forderten. Ein weiteres faschistisches Event wurde durch Antifagruppen aus ganz Norddeutschland massiv beeinträchtigt. In Nordhastedt sollte ein sog. Ball der Patrioten stattfinden, eine Party des AfD-Nachwuchses Junge Alternative. Vor einigen Wochen wurde das Event vom Betreiber der dortigen Gaststätte, dem Vorsitzenden der AfD Dithmarschen, abgesagt. Dann hieß es später, die Veranstaltung wäre doch nicht abgesagt. In Nordhastedt gab es am Samstag trotz Absage eine gemeinsame Veranstaltung von Kommunalgemeinde und Kirchengemeinde unter dem Motto „Nordhastedt ist bunt“. Während der Veranstaltung verdichteten sich dann die Hinweise, dass der Ball in Schleswig stattfindet. Spontan mobilisierten Antifaschist*innen nach Schleswig und blockierten dort den Zugang zum Tanzlokal „Point of Music“. Während es in Hamburg keinen Widerstand gab, funktionierte die Mobilisierung aufs Land um so besser. Gut so.

Unsere Themen heute:
+++ Vorstellung der Widerstandskämpferin Charlotte Delbo
+++ „Demokratie ist wenn“
+++ IG BAU warnt: Dem Bau in Neumünster droht ein Streik und ein „Wegrutschen von Fachkräften“
+++ SSW warnt: Aidshilfen in Gefahr

Musik von:
Toomaj (IR)
Klaus & Kinski (ES)
Fliehende Stürme (BRD)
Team Scheisse (BRD)

Die Faldera geht on air! Jetzt zum Nachhören in unserer Audiothek.

Die Schüler*innen des Spanisch-Kurses 13 der Gemeinschaftsschule Faldera, die in der Oberstufe drei Jahre lang diese Fremdsprache gelernt haben, stellen nun ihr Wissen unter Beweis: Als Halbjahresprojekt haben sie ihre spanischsprachigen Lieblingssongs gesammelt und daraus eine einstündige Radiosendung zusammengestellt, für die sie auch die Anmoderationen geschrieben und aufgenommen haben. Neben der Musik werfen sie auch einen Blick in die Kinos bzw. auf die Streamingplattformen und berichten, was sich derzeit anzuschauen lohnt. Man merkt, dass es ihnen jede Menge Spaß gemacht hat. Hört doch mal rein!

“Simon trifft… Extra zur Europawahl 2024” mit dem Spitzenkandidaten der CDU Schleswig-Holstein, Niclas Herbst – jetzt zum Nachhören!

Niclas Herbst, Spitzenkandidat der CDU Schleswig-Holstein, war zu Gast in der Sendung “Simon trifft…Extra zur Europawahl 2024” mit Simon Ladewig.

Niclas Herbst ist seit den Ereignissen der friedlichen Revolution in Ostdeutschland und der Deutschen Einheit politisch aktiv. Sein Weg führte ihn 1990 zur CDU, wo er unter anderem als Kreis- und Landesvorsitzender der Jungen Union tätig war. Nach seinem Abitur an der Lauenburgischen Gelehrtenschule in Ratzeburg im Jahr 1992 verlängerte er seinen Wehrdienst als Zeitsoldat und absolvierte die Ausbildung zum Reserveoffizier.

Nach seinem Studium der Politikwissenschaft, des Öffentlichen Rechts und der Psychologie an der Christian-Albrechts-Universität Kiel schloss er als Magister Artium ab. Es folgten Stationen als Referent für Wirtschaftspolitik im schleswig-holsteinischen Landtag und später als Landtagsabgeordneter in Schleswig-Holstein. Vor seiner Wahl ins EU-Parlament im Jahr 2019 war er als Senior Consultant bei einer internationalen Beratungsagentur tätig und arbeitete als Stabsstellenleiter der Landesregierung in der Staatskanzlei in Kiel.

Das 40. AA Radiomeeting jetzt in unserer Audiothek: Akzeptieren ist die Lösung!

Akzeptieren ist die Lösung. Mein Weg der Genesung begann erst, nachdem ich meine Alkoholabhängigkeit akzeptiert hatte. Im Laufe meiner Genesung erkannte ich, dass ich mehr Zufriedenheit und Gelassenheit bekomme, wenn ich dieses Prinzip des Akzeptierens auf all meine Lebensbereiche anzuwenden lerne. Dazu gehört vor allen Dingen, das Akzeptieren der Dinge, die ich ohnehin nicht ändern kann.

Ehrenamtsmesse2024-Nachlese in der Audiothek

In der Nachlese von der Ehrenamtsmesse2024 wurden noch einige Gruppen vorgestellt die sich jetzt an uns gewendet haben, mit der Frage “Wann können wir uns in der Audiothek hören?”

Das sind u.a.:

MS Gruppe
Lockschuppen Kultur e.V.
Evangelische Krankenhausbücherei
Betreuungsverein NMS e.V.

Also hier seid ihr jetzt zu hören. Viel Spaß

FLECKENKIEKER

FLECKENHÖRER vom 22.04.2024

Moin zum Fleckenhörer am 22. April 2024! Heute ist internationaler Earth Day. Der Tag steht seit 1970 ganz im Zeichen des Umweltschutzes und wird mit bestimmten Mottos in über 175 Ländern begangen. Er soll die Wertschätzung für die natürliche Umwelt stärken, aber auch dazu anregen, das Konsumverhalten zu überdenken. Extrem Reiche sind für den größten Teil der Treibhausgasemissionen verantwortlich. Der World Inequality Report 2022 zeigt, dass ein Großteil der Ungleichverteilung aller CO2-Emissionen auf die zunehmende Ungleichheit innerhalb von Ländern zurückzuführen ist und nicht mehr auf die Ungleichheit zwischen Ländern: “Die Grenze verläuft nicht zwischen den Nationen, sie verläuft zwischen Oben und Unten”. Die einzig probate Lösung lautet: Radikale Umverteilung von Wohlstand und solidarische Modelle des Wirtschaftens. 

Unsere Themen heute:
+++ HolstenArt 2024: Ein Rückblick auf die Kunstmesse des Nordens
+++ Zementwerk-Erweiterung in Lägerdorf: BUND fordert Ausgleich
+++ Vortrag über geschlossene Grenzen als Gefahr für die offene Gesellschaft
+++ Mumia Abu-Jamal wird am 24. April 70 Jahre alt

Musik von:
myGruni-Allstars (BRD)
Edwin Rosen (BRD)
Grauzone (BRD)
Brigade Loco (ES)

“Simon trifft…” mit Sänger Volkan Baydar – jetzt zum Nachhören!

Volkan Baydar war im Gespräch mit Simon Ladewig in der Sendung “Simon trifft…”.

Bekannt ist Volkan Baydar als Sänger, Songwriter, Komponist und Musikproduzent und dürfte den meisten Hörerinnen und Hörern als die Stimme des Hamburger Pop-Duos Orange Blue bekannt sein.

In den wilden 2000er Jahren stürmten Orange Blue mit Hits wie “She’s Got That Light” die Charts.

Mit insgesamt sechs Studioalben, darunter das 2020 veröffentlichte englisch-deutsche Doppelalbum “White | Weiss”, landete Orange Blue trotz der Herausforderungen durch die Corona-Pandemie in den Charts. Als eine der wenigen deutschen Acts schreiben, komponieren und produzieren sie all ihre Songs selbst.

Jetzt in der Audiothek nachhören: »Über den Tellerrand« #1 mit Rita Bilal von »Familien für den Frieden«

“Über den Tellerrand” ist ab sofort jeden dritten Mittwoch im Monat um 19 Uhr zu hören – hier beim Freien Radio Neumünster. In der ersten Sendung ist Rita Bilal von der Initiative “Familien für den Frieden” zu Gast bei Winter und berichtet eindringlich und intensiv von ihrem Einsatz für die Menschenrechte, die Demokratie, vor allem aber für den Frieden in dem von Jahrzehnte langen Krisen und Kriegen gebeutelten Westkurdistan.

Die Interviews aus der Schlagershow mit Damiano Maiolini, Mia Weber, Andy Borg und Lea Lieblich – jetzt zum Nachhören!

In der April-Ausgabe der Schlagershow mit Simon Ladewig am Mittwoch, den 17. April, gab es neben einer vielseitigen Mischung aus Schlagerhits wieder faszinierenden Gesprächen mit talentierten Künstlern.

Im Gespräch bei Simon waren zu einem Damiano Maiolini, für den Schlager auch gerne eine Sprache ist und so auch sein aktueller Titel heißt den er in der Sendung vorgestellt hat. Die Ex-Schleswig-Holsteinerin Mia Weber hat über ihren neuen Song „Herz Emoji“ gesprochen und warum sie Schleswig-Holstein verlassen hat. 

Andy Borg erzählte in der Sendung warum man ihn in der ZDF-Hitparade bei einem Song der ohne Gitarre auskommt trotzdem eine Gitarre in die Handgedrückt hat und Lea Lieblich stellt sich und ihren ersten eigenen Song “Zaubergefühl” vor.

FLECKENKIEKER

FLECKENHÖRER vom 15.04.2024

Moin zum Fleckenhörer am 15. April 2024! Am 15. April 2023 ist das letzte deutsche Atomkraftwerk abgeschaltet worden: Zum ersten Jahrestag des AUS!stiegs würdigen ein Dutzend namhafte Künstler:innen und Zeitzeug:innen mit einer konzertanten Lesung die außerparlamentarische Anti-Atom-Bewegung, die das nukleare AUS! über ein halbes Jahrhundert erkämpft hat.

Es ist ein erlesenes Ensemble, das sich beim Hamburger Literaturfestival ›Lesen ohne Atomstrom‹ engagiert: Die vielfach preisgekrönten Film- und TV-Stars Barbara Auer, Johanna Christine Gehlen, Anna Thalbach, Sebastian Bezzel, Johann von Bülow und Walter Sittler mit Blues-Legende Abi Wallenstein und Pianist Günther Brackmann sowie Aktivist:innen verschiedener Generationen wie Hanna Poddig, Eva Stegen, Wolfgang Ehmke und Henning Venske präsentieren ihr Hörbuch ›Ziviler Ungehorsam schaltet Deutschlands Atomkraft AUS!‹ im Hamburger Theater ›Centralkomitee‹.

Festivalsprecher Frank Otto: »Die Abschaltung des letzten Meilers war ein zivilisatorischer Meilenstein. Der nur möglich geworden ist durch das jahrzehntelange Engagement Hunderttausender Aktivist:innen. Das würdigt ›Lesen ohne Atomstrom‹ mit dem Hörbuch und zusätzlichem Live-Arrangement, das nur dieses eine Mal auf die Bühne kommt.«

Heute Abend kommen alle Radiohörenden auf UKW und DAB+ in den Genuss, das komplette Stück dann hier im Freien Radio Neumünster zu hören, um 21 Uhr geht es los, Wiederholung am 16.04.2024 um 12 Uhr.

Unsere Themen heute:
+++ Buchvorstellung: Florence Hervé hat ein neues Buch herausgebracht. Es heißt „Ihr wisst nicht, wo mein Mut endet. Europäische Frauen im Widerstand gegen Faschismus und Krieg“
+++ [Flüchtlingsrat SH] Ein Schleswig-Holsteiner Bündnis sagt NEIN zum „Gemeinsamen Europäischen Asylsystem“
+++ Vortrag am 19. April: „Neofaschisten arbeiten an einem anderen Europa“

Musik von:
Mentalité 81 (F)
T.V. Smith (UK)
Nofuture (Bayern)

Schmökerstunde April “Kinder von Hoy” von Grit Lemke jetzt in der Audiothek

Zum Buch: In den sechziger und siebziger Jahren waren sie mit ihren Eltern nach Hoyerswerda gekommen, eine DDR-Musterstadt: Morgens rollen die Eltern in Schichtbussen davon, die Kinder wachsen in einem Kollektiv auf.
In ihrem dokumentarischen Roman über ihre Heimatstadt versammelt Grit Lemke virtuos die Stimmen der „Kinder von Hoy“ zu einer mitreißenden Oral History. Und verschafft so einer Generation zwischen Traum und Trauma Gehör. Sie versammelt Gespräche mit Freundinnen und Freunden und erzählt in der Wir Form auch von ihrem eigenen Leben, als Teil der Kultur und Kunstszene um Gerhard Gundermann, den „Springsteen des Ostens“.Doch der Wiedervereinigung folgen Massenentlassungen, und als Neonazis das erste Progrom der Nachkriegszeit verüben, ist nichts mehr, wie es war…