über uns

Freie Radios in Schleswig-Holstein und Berlin

So wie zwischen Hamburg und Schleswig-Holstein gibt es auch in Berlin und Brandenburg ein gemeinsames Mediengesetz zwischen zwei Bundesländern. Bisher fehlt dort aber noch immer eine Anerkennung im Mediengesetz für die Initiativen Freier Radios. Seit Jahrzehnten gibt es Forderungen von den Betroffenen diesen unhaltbaren Zustand zu ändern und eine Anerkennung und eine Förderung über die Landesmedienanstalt zu ermöglichen. Mitte November gab es dazu in Berlin einen parlamentarischen Abend. Eingeladen hatten die Freien Radios in Berlin und Potsdam. Es ging dabei mehrmals auch um die Situation Schleswig-Holstein.

Rückblick auf den Kongress Freier Radios 2018

Am vergangenen Wochenende der jährliche Kongress des Bundesverbandes Freier Radios diesmal in Chemnitz in den neuen Räumen bei Radio T statt. Dieses Treffen heißt mittlerweile "Zukunftswerkstatt Community Media". Zur #zwcm2018 kamen 150 Radiomachende aus dem deutschsprachigen Raum zusammen. Wir waren mit dabei und haben viele Eindrücke und Interviews mitgebracht.

RadioTalk – BaDaBoom meets RadioBrunch

Am Sonntag schwang die gute Stimmung der Straßenmusik von BaDaBoom noch nach. Wir nutzten unseren 3. RadioBrunch in diesem Jahr, um mit unseren Gästen eine Sendung zu BaDaBoom zu produzieren. Gleichzeitig stellen sich verschiedenen RadiomacherInnen persönlich vor.

Baustelle Radio II

Baustelle Radio II. In den letzten Wochen ist bei uns wieder viel passiert. Hier ein paar Baustellen-Eindrücke vom Juli und August. #freiesradio #neumünster Ein Beitrag geteilt von Freies Radio Neumünster (@freiesradio.nms) am Aug 31, 2018 um 2:07 PDT

Unser neues Logo

Voilà! Wir haben ein Logo. Das bisher verwendete orange Viereck mit Schriftzug, war eigentlich mal eine Notlösung zum Start dieser Webseite im Herbst 2016. Der Farbe bleiben wir dennoch treu, in Form eines orangen Mittelpunkts, eingerahmt von markanten und räumlich… WeiterlesenUnser neues Logo »

Baustelle Radio

Baustelle Radio. Es geht voran bei uns. Kabel & Wände & tausend Kleinigkeiten für unser zweites Studio und den Serverraum 😎 #freiesradio #neumünster Ein Beitrag geteilt von Freies Radio Neumünster (@freiesradio.nms) am Jul 19, 2018 um 5:24 PDT