Jetzt Radio von Senior*innen für Senior*innen

Das Freie Radio Neumünster bedient viele Hörerinnen- und Hörerinteressen. In der Pandemie ist Radiohören gerade von älteren Menschen wieder entdeckt worden.

Viele suchen den Austausch mit gleich alten oder auch ein Betätigungsfeld, in das sie ihre Kompetenzen einbringen können, ohne in Konkurrenz zu sehr viel jüngeren Menschen treten zu müssen.

Die Seniorinnen und Senioren in unserer Stadt, das haben wir inzwischen erfahren, wünschen sich Informationen, die ihnen in ihrem Alltag helfen, möchten ihre Musik hören oder Kulturtipps und manche sind auch Zeitzeugen.

Viele Gründe für uns beim Freien Radio dafür ein Projekt zu initiieren. Nachdem die Förderung durch den Offenen Kanal zugesagt wurde, hat sich eine kleine Projektgruppe selbst lebensälterer Radiomacherinnen und Radiomacher gebildet und wir haben unsere Ideen mit dem Seniorenbeirat der Stadt und dem Seniorenbüro abgestimmt und dort tolle Unterstützung erfahren.

Nachdem auch die örtliche Presse darüber berichtet hatte, konnten wir für den 15. Oktober zu einem Tag der offenen Tür in unser Funkhaus einladen. 21 Seniorinnen und Senioren erhielten eine Führung und einen Einblick in das Radiomachen. Jetzt können sich alle überlegen, in welcher Form sie mitmachen wollen bzw. können.

Vom Konzipieren und Produzieren einer eigenen Sendung im Studio, begleitet oder auch allein, über Mitarbeit in einer entstehenden Seniorenredaktion oder in der technischen Betreuung im Sender bis hin zur finanziellen Unterstützung über unseren Förderverein ist alles möglich.

Auf jeden Fall sind alle eingeladen, regelmäßig das Freie Radio Neumünster einzuschalten. Auf 100,8 MHz oder auf unserer Website den Stream aufzurufen. Dort findet man auch in der Audiothek ein paar Sendungen, die näher über unser Projekt und das Freie Radio informieren.

Geplant sind ab November sogenannte Radiomacher-Workshops für diejenigen, die voll einsteigen wollen.

Unser Ansatz ist, die Trennung zwischen Hörenden und Produzierenden in Redaktion und Technik aufzuheben.

Wer sich also zur Zielgruppe eines Seniorenradios dazu zählt und Interesse hat, mitzumachen, kann sich in dieser Woche noch bei Peter unter der Mailadresse peter.fobian@freiesradio-nms.de melden.



--

Support your local community radio! Mitarbeit beim Freien Radio mit Stimmrecht & Basis zum Mitsenden schafft eine Mitgliedschaft im Radioverein. Wer uns vor allem finanziell helfen will, kann einen Dauerauftrag einrichten oder wird Mitglied in unserem Förderverein. Einmalige Spenden gegen eine Spendenquittung gehen auf das Vereinskonto (IBAN: DE19830654080004960963; BIC: GENODEF1SLR; VR-Bank Altenburger Land). Auch per Pay Pal. Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.