literatur

“Vom Ende der Einsamkeit” – die März-Schmökerstunde zum nachhören

Herzlich willkommen zur Schmökerstunde im März 2021. Jeden ersten Dienstag im Monat unterhalten sich Sabine und Manfred über ein gemeinsam gelesenes Buch im Freien Radio Neumünster. Heute sprechen Sie über den Roman “Vom Ende der Einsamkeit” von Benedict Wells: Eine schwierige Kindheit ist wie ein unsichtbarer Feind: Man weiß nie, wann er zuschlagen wird. Benedict Wells’ Buch ist ein berührender Roman über das Überwinden von Verlust und Einsamkeit und über die Frage, was in einem Menschen unveränderlich ist. Und vor allem: eine große Liebesgeschichte.

“Die Unsterblichen” – die Februar-Schmökerstunde zum nachhören

Herzlich willkommen zur Schmökerstunde im Februar 2021. Jeden ersten Dienstag im Monat unterhalten sich Sabine und Manfred über ein gemeinsam gelesenes Buch im Freien Radio Neumünster. Heute sprechen Sie über den Roman „Die Unsterblichen“ von Chloe Benjamin: Was wäre, wenn wir das Datum unseres Todes wüssten? Wie würde man sein Leben leben, wenn man auf den Tag genau wüßte, wie lange man zu leben hat? Diese Frage geht die US-amerikanische Autorin Chloe Benjamin in ihrem Roman „Die Unsterblichen” auf den Grund und entwickelt darüber hinaus eine Familiengeschichte, die sich über mehrere Jahrzehnte erstreckt.

“Das Leben kostet viel Zeit”- die Januar-Schmökerstunde zum nachhören

Herzlich willkommen zur ersten Schmökerstunde 2021. Heute haben Sabine und Manfred den Roman „Das Leben kostet viel Zeit“ von Jens Sparschuh mitgebracht. Den Autor Jens Sparschuh haben Sabine und Manfed schon zweimal persönlich auf der Leipziger Buchmesse erlebt, zuletzt 2018, als er seinen Roman „Das Leben kostet viel Zeit“ vorstellte. Darin hat der Protagonist, Titus Brose, einen ungewöhnlichen Beruf: Er ist Memoirenschreiber in einer Seniorenresidenz am Rande von Berlin. Dieser muntere Roman erzählt uns etwas über den Kosmos Pflegeheim und unter anderem auch über den großen Romantiker Adalbert von Chamisso. Hinreißend komisch, leichtfüßig und philosophisch erzählt Jens Sparschuh von unserer Suche nach der eigenen Geschichte.

Schmökerstunde mit Sabine und Manfred

“Marianengraben” — Die Oktober-Schmökerstunde zum nachhören

Jeden ersten Dienstag im Monat treffen sich Sabine und Manfred mit einem gemeinsam gelesenen Buch unterm Arm im Funkhaus und machen um 19 Uhr mit ihrer Sendung “Schmökerstunde” aus dem Rundfunkstudio eine Schmökerstube.
Diesmal ist es ein Debütroman.  “Marianengraben” von Jasmin Schreiber.
Marianengraben ist ein Roman über Trauer, Liebe, Hoffnung und darüber, dass sich keiner von uns entscheiden kann – nicht zu sterben – aber wir uns alle entscheiden können – zu leben.
Nico Semsrott ein bekannter Poetry-Slammer aus Schleswig-Holstein und jetzt im EU-Parlament der Partei schreibt über das Buch: Es wird gestorben, viel gelacht und viel geweint. Quasi wie im EU-Parlament, nur viel schöner.

Schmökerstunde mit Sabine und Manfred

“Der Erste von uns” — Thomas Pregel zu Gast in der September-Schmökerstunde

Jeden ersten Dienstag im Monat treffen sich Sabine und Manfred mit einem gemeinsam gelesenen Buch unterm Arm im Funkhaus und machen um 19 Uhr mit ihrer Sendung “Schmökerstunde” aus dem Rundfunkstudio eine Schmökerstube. In ihrer September-Schmökerstunde haben Sabine und Manfred einen Studiogast. Sie unterhalten sich mit dem Autor Thomas Pregel über sein neues Buch „Der Erste von uns“. Ein Gesellschaftsroman. Eine Familie mit allen Höhen und Tiefen wird von Thomas Pregel auf Kammerspielart auf die Bühne zitiert.

Schmökerstunde mit Sabine und Manfred

“Der Wal und das Ende der Welt” — Die August-Schmökerstunde endlich zum nachhören

Jeden ersten Dienstag im Monat treffen sich Sabine und Manfred mit einem gemeinsam gelesenen Buch unterm Arm im Funkhaus und machen um 19 Uhr aus dem Rundfunkstudio mit ihrer Sendung “Schmökerstunde” eine Schmökerstube. In ihrer zweiten Sendung im August tauschten sie sich über das Buch „Der Wal und das Ende der Welt“ von John Ironmonger aus. Um was es geht? Um ein kleines Dorf. Und um eine Epidemie und eine globale Krise. Und vor allem erzählt der Roman von Menschlichkeit. Zwischendurch und zu den einzelnen Passagen, die Sabine und Manfred vorlesen, waren wieder Songs zu hören, die Sabine und Manfred passend zum Buch auflegen.

Schmökerstunde mit Sabine und Manfred

“Fräulein Hedy träumt vom Fliegen” — Die allererste Schmökerstunde endlich zum nachhören

Jeden ersten Dienstag im Monat treffen sich Sabine und Manfred mit einem gemeinsam gelesenen Buch unterm Arm im Funkhaus und machen aus dem Rundfunkstudio mit ihrer Sendung “Schmökerstunde” eine Schmökerstube. In ihrer ersten Sendung im Juli tauschten sie sich über das Buch “Fräulein Hedy träumt vom Fliegen” von Andreas Izquierdo aus. Endlich könnt Ihr diese Sendung nun auch in unserer Audiothek nachhören. Den beiden merkt man an, dass ihnen diese Sendung viel Spaß macht. Und Euch hoffentlich auch.

Corona und die Demokratie

Die Autoren Gerald Grüneklee, Clemens Heni und Peter Nowak möchten einen Diskurs anstoßen über das Ausmaß einer Bedrohung, die nicht nur vom Virus selbst, sondern auch vom Abbau von Grundrechten und von bedenklichen Tendenzen der Denunziation und Selbstfaschisierung ausgeht. Sie möchten eine Debatte über die Verhältnismäßigkeit der Mittel und Maßnahmen anregen.

Mit Mut und List

Europäische Frauen im Widerstand. Florence Hervé ist Autorin, Journalistin und Dozentin und hat zahlreiche Veröffentlichungen, u.a. zu den Themen Faschismus, Widerstand und Frauenbewegung herausgegeben. In dem Buch “Mit Wut und List” geht es um den so wichtigen Widerstand im Nationalsozialismus, der von Frauen geleistet wurde. Ingo Schumann hat dazu ein Gespräch mit Florence Hervé geführt.

AktenEinsicht – Geschichten von Frauen und Gewalt von Christina Clemm

“Es sind kaum erträgliche Fälle, von denen hier erzählt wird, aber genau deswegen müssen wir hinsehen. Man kann das Elend nicht bekämpfen, wenn man es nicht kennt.” Margarte Stokowski zu dem Buch AktenEinsicht – Geschichten von Frauen und Gewalt von der  Berliner Fachanwältin für Straf- und Familienrecht. Nach neuesten Zahlen des Bundeskriminalamts waren jährlich über 140.000 Frauen von physischer und/oder sexualisierter Gewalt betroffen.

Fallada-Literaturpreis für Saša Stanišić — Lesung und Laudatio zum nachhören

Freut Euch auf ausgesuchte Mitschnitte, die das Freie Radio Neumünster von der Verleihung des Fallada-Preises an den Preisträger Saša Stanišić mitbrachte. Wer an diesem Abend im Theater in der Stadthalle dabei war wird es mit Vergnügen nachhören und all Ihr anderen werden hören, dass die Jury auch dieses Mal wieder einen guten Riecher hatte und den richtigen Preisträger auswählte.

Schwerpunkt Politik: Whistleblower

Heute geht es um Whistleblower im Allgemeinen und Edward Snowden und Julian Assange im Besonderen. Peter Spilok, der ehemalige Schulleiter der Integrierten Gesamtschule Brachenfeld, steht Rede und Antwort.

Lesung von Amnesty International im KDW

Latoya King: Permanent Record (CC0 1.0)

Am Dienstag den 4. Februar 2020 um 19 Uhr 30 im KDW las Peter Spilok bei einer Veranstaltung von “amnesty international” aus zwei Büchern:
1. Mathias Brökers “Freiheit für Julian Assange”
2. Edward Snowden “Permanent Record – Meine Geschichte”
André Herrwerth berichtet.

Literatur zum Hören – Live von der Frankfurter Buchmesse 2019

Das Freie Radio Neumünster wird von Mittwoch bis Sonntag live dabei sein, wenn Literadio von der Frankfurter Buchmesse sendet. Das Projekt der Freien Radios in Österreich ist seit vielen Jahren bei den Buchmesse in Leipzig und Frankfurt vor Ort dabei. Wir übernehmen das Programm von Mittwoch bis Sonntag jeweils ab 13 Uhr bis 17 Uhr (Sonntag 12:30 bis 16:00 Uhr).

“Am Ende wird einer die Nerven verlieren” – Thomas Pregel las aus seinem Holstein-Krimi

In der Audiothek des Freien Radio Neumünster findet Ihr nun auch den Mitschnitt des Info Magazins vom 30. April, in der der Berliner Schriftsteller Thomas Pregel Gast im Studio war. Aufgewachsen in der Nähe von Neumünster und hier zur Schule gegangen, und zwar auf die Klaus-Groth-Schule, hat er zu diesem Termin seinen ersten Holstein-Krimi mit der Mordkommission Neumünster mitgebracht, aus dem er dann auch vorlas.