FLECKENKIEKER vom 4. Oktober

Ab sofort gibt es den FLECKENKIEKER als neues Nachrichtenformat im Freien Radio Neumünster.
Erst einmal montäglich um 18 Uhr starten wir in die Woche mit aktuellen Nachrichten, Veranstaltungstipps und Programmhinweisen, weitere Wochentage werden folgen.
Heute mit diesen Themen zum nachhören:

Corona in Neumünster, jetzt der 26. Todesfall
Stromausfall in der Gartenstadt
Landesweite Wahlen der Kinder- und Jugendparlamente in Schleswig-Holstein
Solawi in Neumünster – ein Programmtipp am Donnerstag

+++ Corona in Neumünster, jetzt der 26. Todesfall – eine 66 jährige Neumünsteranerin erlag nun leider den Folgen einer Corona-Infektion, unser aufrichtiges Beileid. Zudem infizierte sich neu eine örtliche Jugendliche bei einem bereits infizierten Neumünsteraner. 57 Personen in Neumünster gelten aktuell als infiziert. Im Stadtgebiet Neumünster sind derzeit 217 Personen unter Quarantäne gestellt. Zwei Patienten befinden sich im Krankenhaus. Das muss doch heutzutage alles nicht mehr so sein, wenn sich der Rest endlich auch impfen ließe. Seit heute könntet Ihr Euch etwa jeweils montags bis mittwochs von 13 Uhr bis 17 Uhr vorn unten in der Holstengalerie kostenlos impfen lassen. Oder bei Eurem Hausarzt.
+++ Stromausfall in der Gartenstadt – heute Mittag war die Küche kalt. Nach Angaben der Stadtwerke kam es heute Mittag gegen 12 Uhr zu einer Störung am Umspannwerk in der Robert-Koch-Straße. Dies führte zu einem Stromausfall in Teilen der Gartenstadt und im weiteren Bereich der Rendsburger Straße. Nach 20 Minuten seien aber die meisten Haushalte wieder am Netz gewesen, kurz vor 1 wäre bei allen betroffenen Kunden wieder Strom gefloßen. Die Ursache für den Stromausfall würde aktuell untersucht, weitere Ausfälle seine aber nicht zu erwarten Leider war die Pressestelle am späten Nachmittag nicht mehr für uns zu erreichen, wir reichen die Ursache des Malörs gegebenenfalls nach.
+++ Landesweite Wahlen der Kinder- und Jugendparlamente in Schleswig-Holstein – auch in Neumünster sollen die Kids einen neuen Kinder- und Jugendbeirat wählen. Oder sich sogar selbst in diesen Beirat wählen lassen. Wer zwischen 14 und 18 Jahre alt ist und in Neumünster wohnt, kann sich als Kandidat oder Kandidatin im Kinder- und Jugendbüro der Stadt melden und sich den Bewerbungsbogen zum Jungparlamentarier abholen. Um sich dann als gewählte Abgeordnete der Kids in dieser Stadt für deren Belange einzusetzen, in der Politik in der Stadt mitzureden und über Geld für Jugendprojekte zu entscheiden. Allerdings sollen die Abgeordneten auch die Zeit mitbringen, an den monatlichen Sitzungen des Kinder- und Jugendbeirats teilzunehmen und sich an Arbeitsgruppen und Projekten beteiligen. Bewerben kann – wie gesagt – wer zwischen 14 und 18 Jahre alt ist und in Neumünster wohnt. Bewerbungsschluss für eine Kandidatur ist Freitag, der 15. Oktober, den Bewerbungsbogen gibt es im Kinder- und Jugendbüro in der Boostedter Str. 3 oder auch online unter www.neumuenster.de/kjb. Gewählt wird dann in der Zeit vom 15. bis 19. November 2021, und zwar vormittags in den weiterführenden Schulen und nachmittags im Kinder- und Jugendbüro.
+++ Videowettbewerb Clips gegen Rechts gestartet – Clips gegen Rechts ist ein landesweiter Jugendfilmwettbewerb, bei dem junge Menschen aus ganz Schleswig-Holstein teilnehmen können, um mit einem bis zu 3 Minuten langen Clip Position gegen Rechtsextremismus, Rassismus, Ausgrenzung, Ungleichheit beziehen. Schirmherrin ist die Vize-Präsidentin des Landtags, Aminata Touré vom Bündnis 90 / Die Grünen und gestartet wurde der Wettbewerb bereits Anfang September hier in Neumünster. Wir baten Oliver Oellrich von Verein Weltwege-SH, uns und Euch Hörern ein paar Details zur Teilnahme an diesem Videowettbewerb mitzuteilen. Nähere Infos zur Anmeldung gibt es auf der Webseite clipsgegenrechts.de. Die Anmeldung ist möglich bis zum 13. Februar 2022, der Einsendeschluss für die Clips ist dann zwei Wochen später, am 27. Februar.
+++ Solawi in Neumünster – ein Programmtipp am Donnerstag – Solawi bedeutet Solidarische Landwirtschaft. Hier soll eine enge Beziehung zwischen Verbrauchern und Landwirten geknüpft werden. Dies geschieht indem der Landwirt sein Gemüse speziell für eine Gruppe fester Abnehmer anbaut, welche dieses für einen festen Betrag in wöchentlichen gemischten Kisten erhält. Am Donnerstag hat Dirk Ralfs in seiner Sendung „Frei heraus“ Laura Laschke zu Gast, sie kommt von der Hofgemeinschaft Weide-Hardebek, die gemeinsam mit einigen anderen Erzeugern aus der Region ein neues SoLaWi-Projekt der Direktvermarktung für Neumünster und Umland vorstellen wird. Unter dem Motto “Bauer to the people” sollen die Menschen bei einem „Abwohlwochenmarkt“ mit den Erzeugern und Lebensmittelhandwerkern Ihrer Region in Kontakt treten. Alles weitere am Donnerstag um 15 Uhr in „Frei heraus“, oder in der Wiederholung am selben Abend um 19 Uhr oder Freitag Vormittag um 10 Uhr.
+++ Als Rausschmeißer hört Ihr hier nach langer Zeit wieder den „Vogel der Woche“, in dieser Woche präsentiert der unvergleichbare Rudi Guricht gemeinsam mit Axel Hacke den Flamingo als den Vogel der Woche.



--

Support your local community radio! Mitarbeit beim Freien Radio mit Stimmrecht & Basis zum Mitsenden schafft eine Mitgliedschaft im Radioverein. Wer uns vor allem finanziell helfen will, kann einen Dauerauftrag einrichten oder wird Mitglied in unserem Förderverein. Einmalige Spenden gegen eine Spendenquittung gehen auf das Vereinskonto (IBAN: DE19830654080004960963; BIC: GENODEF1SLR; VR-Bank Altenburger Land). Auch per Pay Pal. Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.