rendsburg

Gerettet, aber nicht befreit – Überlebende der Shoah in Schleswig-Holstein

Wer den Holocaust überlebte und in Schleswig-Holstein blieb, der musste kämpfen. Kämpfen um das tägliche Überleben, kämpfen um ‚Wiedergutmachung‘, kämpfen gegen den überall offen zu Tage tretenden Alltagsantisemitismus und kämpfen mit den Nationalsozialisten, die während der Nachkriegszeit in Schleswig-Holstein überall freundlich wieder integriert werden. Wir haben an der Führung durch die Sonderausstellung “Gerettet, aber nicht befreit” am Jüdischen Museum Rendsburg teilgenommen und mit der Historikerin Annette Mörke gesprochen.