“Die Hoffnung auf einen Frieden ist immer noch unerfüllt”

Am 20. August 2018 starb der israelische Friedensaktivist Uri Avnery kurz vor seinem 95. Geburtstag. Aus diesem Anlass haben wir Gespräche und Texte von ihm und über ihn zusammengestellt.

Wer war Uri Avnery? 1923 wurde er in Westfalen geboren. Damals mit dem Namen Helmut Ostermann. Seine Eltern übersiedelte nach Palästina sobald Hitler 1933 die Macht ergriff. Keiner seiner in Deutschland zurückgeblieben Familie überlebte den Holocaust. Er war später Buchautor, Journalist und Politiker. Aber vor allem ein Friedensaktivist. Bis zu seinem Tod mit 94 Jahren. Zunächst war er 1948 aber noch selbst am Unabhängigkeitskrieg Israels beteiligt. Doch aus dem anfänglichen Kampf für ein Land, wurde am Ende ein Kampf für die Unabhängigkeit zweier Länder. Die Zweistaatenlösung forderte er bis zu letzt. Palästina und Isreal mit der gemeinsamen Haupstadt Jerusalem. Bereits 1982 unterhielt er Kontakte zur PLO und Yassir Arafat. Obwohl das zu der Zeit noch illegal war. Mit ihm verband ihn später eine lange Freundschaft. Bis 1981 war Avnery über ein Jahrzehnt Politiker der Knesset in Israel.   

1992 gründete er zusammen mit seiner Frau Rachel und weiteren Mitstreitern den Friedensblock “Gush Schalom”. Er protestierte gegen den Bau des Sperrwalls zwischen Israel und dem Westjordanland. Er protestierte gegen den Zweiten Libanonkrieg. Dafür erhielt er, seine Frau und Gush Schalom den Aachener Friedenspreis und den Alternativen Nobelpreis. Seine kritischen Worte kamen nicht überall in Israel gut an.

00:00 Intro
02:04 Letzte Kolumne August 2018: “Wer zum Teufel sind wir?”
11:20 Gespräch mit Uri Avnery 2008 in Tel Aviv anläßlich des 60. Geburtstages des Staates Israel
30:19 Gespräch mit Uri Avnery 2010 zur Stürmung der Gaza Flotte
39:52 Vortrag “Zionismus und Judentum” – die lange Vorgeschichte des Gaza-Krieges
59:14 Outro


--

Support your local community radio! Mitarbeit beim Freien Radio mit Stimmrecht & Basis zum Mitsenden schafft eine Mitgliedschaft im Radioverein. Wer uns vor allem finanziell helfen will, kann einen Dauerauftrag einrichten oder wird Mitglied im Förderverein. Einmalige Spenden gegen eine Spendenquittung gehen auf das Vereinskonto (IBAN: DE19830654080004960963; BIC: GENODEF1SLR; VR-Bank Altenburger Land). Auch per Pay Pal. Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.