Internationaler Tag gegen Rassismus am 21. März 2019

Rassismus und Fremdenfeindlichkeit sind noch immer ein drängendes Problem – weltweit. Daran erinnert der 21. März als “Internationaler Tag zur Beseitigung der Rassendiskriminierung”. In Deutschland machen diverse Organisationen und Einrichtungen auf das Thema aufmerksam: Vom 11. bis zum 24. März finden zahlreiche Veranstaltungen statt im Rahmen der jährlichen “Internationalen Wochen gegen Rassismus”. Koordiniert wird die Aktion in Deutschland durch den Interkulturellen Rat. Dieser stellt auch Materialien zur Verfügung, um diesen Tag in Kindergärten und Schulen entsprechend zu begehen.

In Neumünster wurden drei Veranstaltungen angemeldet. Wir haben Ibrahim Ortacer im Radio befragt, welche das sind.

Zunächst gibt es einen Abend über die Zuwanderungsgeschichte der türkischen Gastarbeiter. Was wird dort gezeigt und warum?

Datum: Freitag, 22.03.2019 um 18:00 – 20:00 Uhr
• wird ein Film gezeigt „ Willkommen in Deutschland“ anschließend Gespräche
• Ausstellung „Erste Türken von Neumünster“ – kurze Lebensgeschichte der türkischen Gastarbeiter
Veranstaltungsort:
Kieler Str. 90, im Bildungszentrum , 24534, Neumünster

Es gibt die Erzählungen-Ausstellung: Frauen erzählen über ihre Diskriminierungserfahrungen.

Veranstalter: Sozialdienst muslimischer Frauen-Neumünster e.V.
Vorsitzende: Sema Tosun
Datum: Samstag den, 23.03.2019
Zeit: 12:00 – 16:00
Ort: Christianstr.62, 24534 Neumünster
E-Mail: neumuenster@smf-verband.de

Der Sozialdienst muslimischer Frauen Neumünster e.V. bietet eine Ausstellung über die Alltagsdiskriminierung muslimischer Frauen unterschiedlicher Herkunft. Hierbei geht es um kurze Erzählungen von Frauen, die wegen ihrer Hautfarbe, Kleidung oder weiterer Merkmale Diskriminierungen auf der Straße, im Arbeitsleben und im Alltag erfahren haben. Sie kommen mit den Besuchern ins Gespräch darüber, wie sie diese Alltagserfahrungen bewältigen.

In Neumünster leben muslimische Frauen aus verschiedenen Ländern. Die Mitglieder des Vereins Sozialdienst muslimischer Frauen Neumünster e.V. haben zum Ziel, ihre sozialen Dienste in Neumünster auszubauen und durch ihr Einwirken Diskriminierung zu bekämpfen. Zu dieser Ausstellung lädt SmF – Neumünster alle Interessierten ein. Weitere Infos unter: neumuenster@smf-verband.de.

Neumünster Medien e.V. hat eine Veranstaltung zu Rassismus im Netz angemeldet:

Datum: Sonntag den, 24.03.2019
Zeit: 12:00 – 15:00
Ort: Christianstr.62 , 24534 Neumünster
E-Mail: info@nms-tv.eu

Ibrahim Ortacer im Radio (Foto: NMS-TV)

Rassismus im Netz – Workshop

“Das Internet und die sozialen Netzwerke werden immer mehr zur Bühne für Pöbeleien, Hetze und Hass. Ein Klick reicht, um einen Shitstorm auszulösen. Vor allem bei Facebook outen sich Menschen immer häufiger als Rassisten – besonders, wenn es um Flüchtlinge geht. Nicht selten stammen solche menschenverachtenden Posts und Tweets von knallharten Extremisten, die in der Anonymität ihre Netzwerke aufbauen.
In dem Workshop werden wir viele Beispiele über die rassistische Propaganda zeigen. Und dann diskutieren wir mit Ihnen, was man dagegen tun kann und mit welchem Instrument.
Im letzten Teil der Workshop zeigt ein Fachmann über Nutzung der Socialmedia eine Präsentation.
Sie sind herzlich eingeladen!!”

Bei allen drei Veranstaltungen gilt: ANMELDUNG: nicht erforderlich  |  EINTRITT: frei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.