Veranstaltungshinweise ab 11. Oktober 2019

Foto: Brian Littmann (CC BY-NC 2.0) – https://flic.kr/p/ao3EyK

Hier die Veranstaltungstipps & Infos aus dem Infomagazin (am 11.10. um 9 Uhr in der Wiederholung bei FRN und um 15 Uhr bei FSK Hamburg), was in den nächsten Tagen in und um Neumünster passiert.

Film & Gespräch: Freie Räume – Eine Geschichte der Jugendzentrumsbewegung @ KDW am 11. Oktober um 20.00 Uhr – 22.00 Uhr
-Film mit anschließendem Gespräch, in Anwesenheit des Regisseurs.
In den frühen 70er Jahren stritten Jugendliche in West-Deutschland für selbstverwaltete Räume, um sich eigene Treffpunkte zur Freizeitgestaltung ohne Konsumzwang und ohne Kontrolle durch die Elterngeneration zu schaffen. “Freie Räume” geht dieser interessanten und wichtigen Bewegung auf den Grund.
Mehr Infos: freieraeume-film.de

Radio-Infostand auf dem Großflecken 19.Oktober um 10.00 Uhr – 13.00 Uhr
Wer sich über das Freie Radio Neumünster informieren möchte, ist herzlich eingeladen am 19. Oktober und 2. November 2019 jeweils von 10 bis 13 Uhr zu unserem Infostand auf den Großflecken zu kommen.
Wir stehen an diesen Sonnabenden mit unserem blauen Pavillion beim Kleinen Prinzen und beantworten gern alle Fragen und erklären wie mensch bei uns mitmachen kann. Wir haben Infomaterial dabei und eine Hörstation. Wir bieten auch einen Rundgang zum nahe gelegenen Radiostudio an.

Kampagne “Kein Fame für Famous” 19.Oktober um 15 Uhr
Die Kampagne „Kein Fame für Famous“ ruft dazu auf, am Samstag, den 19.10.2019, um 15 Uhr auf den Gänsemarkt zu kommen, um …
… klarzustellen, dass „Famous“ durch seine Verstrickungen mit den braunen Bandidos kein normaler Geschäftspartner sein kann.
… deutlich zu machen, dass die Machenschaften der „Famous“-Betreiber nicht mit dem Otto-Verhaltenskodex zu vereinbaren sind.
… die NeumünsteranerInnen darüber aufzuklären, wem sie Geld in den Rachen werfen, wenn sie sich bei „Famous“ tätowieren lassen.
… zu betonen, dass in Neumünster kein Platz sein darf für braune Geschäftswelten.
… die Stadt dazu aufzufordern, den kriminellen Sumpf aus den Läden „Famous“, „Notorious Ink“ und „The Edge“ trockenzulegen, die als Geldwaschanlagen der Rocker gelten.


--

Support your local community radio! Mitarbeit beim Freien Radio mit Stimmrecht & Basis zum Mitsenden schafft eine Mitgliedschaft im Radioverein. Wer uns vor allem finanziell helfen will, kann einen Dauerauftrag einrichten oder wird Mitglied im Förderverein. Einmalige Spenden gegen eine Spendenquittung gehen auf das Vereinskonto (IBAN: DE19830654080004960963; BIC: GENODEF1SLR; VR-Bank Altenburger Land). Auch per Pay Pal. Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.