Veranstaltungshinweise ab 30. August 2019

Foto: Brian Littmann (CC BY-NC 2.0) – https://flic.kr/p/ao3EyK

Und jetzt informieren wir, was so geht in Neumünster, Kiel und anderswo:

Accusatrix ist eine autonome Gruppe von Tierrechtsaktivisten im Raum Schleswig-Holstein. Momentan ist der Circus Krone in Neumünster auf dem Jugendspielplatz. Deshalb finden vor dem Eingang an allen Tagen (ausser Montag) Mahnwachen gegen Wildtiere im Zirkus statt. Konkret jetzt gerade in diesen Minuten aber auch nochmal am Freitag und Samstag jeweils 18:30 Uhr. Am Samstag, den 31. August gibt es um 13 Uhr eine Laufdemo. Am Sonntag, den 01. September gibt es Mahnwachen um 13 und 17 Uhr. In dem Aufrunf heißt es: “Zeigen wir eindeutig, dass Tierausbeutung keinen Anklang mehr in der Bevölkerung findet und gehen NICHT zu den Vorstellungen, sondern zu den Mahnwachen!”

Auf einer Antimilitaristischen Stadtrundfahrt Kiel mit eigenen Fahrrädern am Freitag, den 30. August um 17.00 Uhr mit Christel Pieper für das Team www.geostepbystep.de wird über Geschichte und Gegenwart von Militarismus und Rüstungsproduktion in Kiel informiert. Hingewiesen werden soll auf die Bestrebungen für eine Welt ohne Militär und Kriege und auf die Forderung, Rüstungsexporte zu stoppen.

Vor 80 Jahren, am 1. September 1939, überfiel die deutsche Wehrmacht Polen und brach damit den 2. Weltkrieg vom Zaun. Seit 1946 in der DDR und seit 1957 eher zögernd, ab 1966 jetzt mit breiter DGB-Unterstützung wird auch in der Bundesrepublik der 1. September als “Antikriegstag” wahr genommen.

In Neumünster wird an diesem Sonntag, dem 1. September 2019, um 11:30 Uhr im Rencks Park vom DGB (Kiel Region) am Stein zum Gedenken der Opfer des Nationalsozialismus eine Gedenkveranstaltung mit stiller Kranniederlegung anlässlich des “Antikriegstag” abgehalten. Der Aufruf des DGB zum Antikriegstag ist überschrieben: „Nie wieder Krieg! Nie wieder Faschismus! Für Frieden und Abrüstung!“

Nachmittags um 15 Uhr am Antikriegstag tritt Esther Bejarano & Microphone Mafia in der Ulmenhofschule in Kellinghusen auf. Eingeladen vom Kellinghusener PEP-Kulturverein. Der Eintritt kostet zwölf Euro für Erwachsene, drei Euro für Jugendliche.

Am Sonntag, 1. September, von 13 – 17 Uhr findet in der „Alten Mu“, Lorentzendamm 8, 24103 Kiel eine Infoveranstaltung zur Suche nach einem Atommüll-Lager in Schleswig-Holstein statt.

“Informiere Dich jetzt, diskutiere mit und vernetze Dich mit anderen! Denn Du lebst in einer Region, die potenziell in Frage käme für ein Atommüll-Lager für hochradioaktive Abfälle: Es geht um die Landkreise Nordfriesland, Schleswig-Flensburg, Dithmarschen, Rendsburg-Eckernförde, Steinburg und die kreisfreien Städte Kiel und Neumünster.” so heißt es in dem Aufruf. Anmeldung per E-Mail an: info@ausgestrahlt.de


--

Support your local community radio! Mitarbeit beim Freien Radio mit Stimmrecht & Basis zum Mitsenden schafft eine Mitgliedschaft im Radioverein. Wer uns vor allem finanziell helfen will, kann einen Dauerauftrag einrichten oder wird Mitglied im Förderverein. Einmalige Spenden gegen eine Spendenquittung gehen auf das Vereinskonto (IBAN: DE19830654080004960963; BIC: GENODEF1SLR; VR-Bank Altenburger Land). Auch per Pay Pal. Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.