YPG-Kämpfer aus Schleswig-Holstein in Nordsyrien getötet

Banner der Demokratischen Kräfte Syriens (Quelle: Von FugeeCamp – Eigenes Werk, CC0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=44835642)

Der Angriff der türkischen Armee auf Nordsyrien verlagert sich in den letzten Tagen immer mehr zu einem Krieg zwischen türkischer und syrischer Armee.

Zwischen die Fronten geraten sind die Kurden und andere Bevölkerungsgruppen im Norden und Osten Syriens. Sie erhalten militärisch seit vielen Jahren auch internationale Unterstützung. In dieser Woche wurde bekannt, dass auch ein Deutscher dabei getötet wurde.

Er soll aus Kiel kommen und am 16. Oktober 2019 bei einem Luftangriff gestorben sein. Seit 2016 soll er sich den kurdischen Volksverteidigungseinheiten, der YPG angeschlossen haben, um gegen den Islamischen Staat zu kämpfen.

Wir haben die bisher bekannten Einzelheiten zum Tod von Konstantin G. zusammengefasst.


--

Support your local community radio! Mitarbeit beim Freien Radio mit Stimmrecht & Basis zum Mitsenden schafft eine Mitgliedschaft im Radioverein. Wer uns vor allem finanziell helfen will, kann einen Dauerauftrag einrichten oder wird Mitglied im Förderverein. Einmalige Spenden gegen eine Spendenquittung gehen auf das Vereinskonto (IBAN: DE19830654080004960963; BIC: GENODEF1SLR; VR-Bank Altenburger Land). Auch per Pay Pal. Danke!

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.