Aus der Reihe getanzt: Hamburger Swing-Jugend in der Nazi-Diktatur

Aus der Reihe getanzt: Ihr hört einen Zusammenschnitt von einer Kinolesung am 24. Januar 2020 in Hamburg in der Barmbeker Zinnschmelze zum Thema “Gestapo gegen Swing-Jugend”. Die “Swing-Jugend” — so nannte die “Geheime Staatspolizei” Gestapo unangepasste Kinder und Jugendliche, die in Hamburg, aber auch in Frankfurt und in anderen Großstädten in der Nazi-Diktatur aufwuchsen und die sich — Swing und Jazz sei Dank — nicht gleichschalten ließen und keinen Bock auf Krieg, Hitlerjugend und Nazi-Mädelschar hatten. Ab Anfang der 1940er Jahre ging die Diktatur dann immer stärker gegen die nichtangepassten Kids vor. Weil sie zur Swing-Musik tanzen wollten. Reinhard Otto vom Barmbeker Schallarchiv eröffnete den Abend mit Musik vom Grammophon und mit einem Vortag über die Swing-Jugend und ihre Zeit und zeigte auch Fotos von damals. Gezeigt wurde ebenfalls der Film “Gestapo-Swing” vom Hamburger Dokumentarfilm-Macher Rasmus Gerlach, in dem Zeitzeugen zu Worte kommen. Vorgelesen wurde an diesem Abend auch aus Hamburger Spitzelberichten über die Swing-Jugend.


--

Support your local community radio! Mitarbeit beim Freien Radio mit Stimmrecht & Basis zum Mitsenden schafft eine Mitgliedschaft im Radioverein. Wer uns vor allem finanziell helfen will, kann einen Dauerauftrag einrichten oder wird Mitglied im Förderverein. Einmalige Spenden gegen eine Spendenquittung gehen auf das Vereinskonto (IBAN: DE19830654080004960963; BIC: GENODEF1SLR; VR-Bank Altenburger Land). Auch per Pay Pal. Danke!

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.