Pandemie-Vorbereitungen im Friedrich-Ebert-Krankenhaus Neumünster

Eingang FEK.JPG

By FEKpublicity – Own work, CC BY-SA 3.0, Link

Seit einer Woche besteht bereits ein Besuchsverbot. Das Friedrich-Ebert-Krankenhaus bereitet sich derzeit auf die ersten Corona-Patienten vor.

Wir sprachen über die Vorbereitungen auf die Pandemie und die aktuelle Situation im städtischen Krankenhaus mit Alfred von Dollen, dem Geschäftsführer des FEK.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

⛔️Komplettes Besuchsverbot⛔️ Liebe Besucher, liebe Angehörige, auf Erlass des Sozialministeriums sind wir gezwungen folgende Maßnahmen anzuordnen und bitten um euer Verständnis! Ab SOFORT gilt ein absolutes BESUCHSVERBOT im FEK. Wir sind gezwungen diese Maßnahmen so durchzusetzen, um das Virus einzudämmen und mögliche Kontaktketten zu unterbrechen. Bitte diskutiert nicht mit unseren Mitarbeitern, diese setzen nur die Anordnung um und haben genug um die Ohren damit die Versorgung der Patientinnen und Patienten sichergestellt werden kann! Ausnahmen sind in begründeten Einzelfällen möglich, aber NUR nach ärztlicher/ pflegerischer Vereinbarung! Dazu gehören natürlich die Kinderklinik und die Palliativstation! Wenn eure Angehörigen im FEK kein Mobiltelefon haben, können dieses sich an die Pflegekräfte wenden, die Ihnen dann ein Telefon kostenlos zur Verfügung stellen.❣️. . Dazu mussten wir die Cafeteria und das Bistro für Besucher und Patienten schließen. Einen kleinen Snackautomaten find ihr am Haupteingang. Wenn ihr die Ambulanz aufsuchen müsst, bitte tut dies auch nur in Begleitung von 1 Person! Wir wissen, dass diese drastischen Maßnahmen Unannehmlichkeiten mit sich bringen, jedoch geht es hier um EURE Gesundheit! Wenn ihr euren Angehörigen, die im Krankenhaus sind, Dinge für den täglichen Gebrauch vorbeibringen müsst, klärt dies bitte vorab TELEFONISCH! Dazu haben wir ein Besuchertelefon eingerichtet. Dieses erreicht ihr rund um die Uhr unter: 016099677906. Wir freuen uns schon darauf, dass wieder Normalität eintritt🙏… und müssen bis dahin die Zähne zusammen beißen und ALLE an einem Strang ziehen! Schützt euch und eure Mitmenschen, die vielleicht zu einer Risikogruppe gehören. Denkt an einfache Hygienemaßnahmen wie regelmäßiges Hände waschen (mit Seife für ca. 20 sek.), Niesen oder Husten in eure Armbeuge, Hände aus dem Gesicht fernhalten und versucht Abstand zu anderen Personen zu halten. Bleibt GESUND!🍀🙏 und DANKE für euer Verständnis!!! #FEK #FriedrichEbertKrankenhaus #Corona #Vorsichtshalber #Sicherheitgehtvor #Schutz #toitoitoi

Ein Beitrag geteilt von FEK Neumünster (@fek.nms) am


--

Support your local community radio! Mitarbeit beim Freien Radio mit Stimmrecht & Basis zum Mitsenden schafft eine Mitgliedschaft im Radioverein. Wer uns vor allem finanziell helfen will, kann einen Dauerauftrag einrichten oder wird Mitglied im Förderverein. Einmalige Spenden gegen eine Spendenquittung gehen auf das Vereinskonto (IBAN: DE19830654080004960963; BIC: GENODEF1SLR; VR-Bank Altenburger Land). Auch per Pay Pal. Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.