Zum Inhalt springen

„Beinahe Alaska“ von Arezu Weitholz: Schmökerstunde im Februar zum Nachhören

Für dieses Buch erhält Arezu Weitholz 2022 den Fallada-Preis der Stadt Neumünster.
Nach mehreren Recherche-Reisen, die Arezu Weitholz zwischen 2017 und 2020 in die grönländische und kanadische Arktis führten, erschien 2020 die Erzählung „Beinahe Alaska“.

Eine Fotojournalistin begibt sich auf eine Kreuzfahrt durch die Nordostpassage von Grönland bis Alaska. Was während dieser Reise geschieht – vor allem mit ihr geschieht, davon zu lesen ist ein Ereignis. Es wird eine Reise in die Untiefen ihres eigenen Lebens, zu den Verlusten, den eigenen Ängsten. Sie begegnet Kälte, Kargheit, Tristesse und Schwermut – und doch weitet sich der Blick. Nicht nur der der Erzählerin, auch der des Lesers.

Folgende Musik ist in dieser Sendung hinterlegt:

Komm zur Ruhr – Herbert Gröhnemeyer

Paradies – Adel Tawil

First Day – Siddhartha Khosla

Wieder Genauso – Udo Lindenberg

These Are The Days Of Our Lives – Queen

 



--

Support your local community radio! Mitarbeit beim Freien Radio mit Stimmrecht & Basis zum Mitsenden schafft eine Mitgliedschaft im Radioverein. Wer uns vor allem finanziell helfen will, kann einen Dauerauftrag einrichten oder wird Mitglied in unserem Förderverein. Einmalige Spenden gegen eine Spendenquittung gehen auf das Vereinskonto (IBAN: DE19830654080004960963; BIC: GENODEF1SLR; VR-Bank Altenburger Land). Auch per Pay Pal. Danke!

Schlagwörter:

Ein Gedanke zu „„Beinahe Alaska“ von Arezu Weitholz: Schmökerstunde im Februar zum Nachhören“

  1. Beinahe Alaska, tolle Sendung zu dem Buch von Arezu Weitholz. Ich habe die Lesungen und Kommentare und natürlich die passende Musik sehr genossen und mich wiedergefunden, da ich das Buch gerade ausgelesen habe. Auch mir ist es so gegangen, dass ich nicht wollte, dass das Lesevergnügen schon endet. Danke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.