AfD verhöhnt Mordopfer und provoziert mit Strafanzeige

Foto: CC BY-SA 4.0 Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Tobias_von_Pein#/media/Datei:Tobias_von_Pein_LTSH_3.17_(cropped).jpg

Tobias von Pein (Foto: CC BY-SA 4.0 Wikipedia)

Nach der Ermordung des CDU-Politikers und Regierungspräsidenten Walter Lübcke in Kassel haben Rechtsextreme menschenverachtend reagiert. Auch die AfD in Dithmarschen hatte sich in dieser Woche auf ihrer Facebookseite daran beteiligt.

Der Sprecher für Strategien gegen Rechtsextremismus der Landtagsfraktion von Bündnis 90/ Die Grünen, Lasse Petersdotter sagte am Dienstag dazu: “Auch wenn der Beitrag mittlerweile gelöscht ist, macht es das Gesagte nicht ungeschehen. Zahlreiche Bürgermeisterinnen und Bürgermeister berichten von Bedrohungen, Pöbeleien und Angriffen auf ihre Familie. Anstatt sich für ein friedfertiges, demokratisches Miteinander einzusetzen, zeigt die AfD wieder, dass sie Teil des menschenverachtenden Kanons der rechten Szene ist. Wer dieser Partei, egal wo, politische Verantwortung überträgt, muss sich bewusst sein, was für eine menschenverachtende politische Haltung man da unterstützt!”.

Die AfD-Fraktion im Schleswig-Holsteinischen Landtag sah sich genötigt selbst zu reagieren und hatte sich am Dienstag davon distanziert. Der Dithmarscher AfD-Kreisvorsitzende wurde zum Rücktritt aufgefordert. Allerdings reagierte die AfD-Fraktion dann am Mittwoch mit einer Strafanzeige. Allerdings nicht gegen die eigenen Parteikollegen, sondern gegen den SPD-Landtagsabgeordneten Tobias von Pein, der sich ebenfalls dazu öffentlich geäußert hatte. In der SPD-Landtagsfraktion fungiert er als Sprecher für Jugendpolitik, für Aus- und Weiterbildung sowie für Fragen des Rechtsextremismus.

Wir haben mit Tobias von Pein dazu gesprochen.


--

Support your local community radio! Mitarbeit beim Freien Radio mit Stimmrecht & Basis zum Mitsenden schafft eine Mitgliedschaft im Radioverein. Wer uns vor allem finanziell helfen will, kann einen Dauerauftrag einrichten oder wird Mitglied im Förderverein. Einmalige Spenden gegen eine Spendenquittung gehen auf das Vereinskonto (IBAN: DE19830654080004960963; BIC: GENODEF1SLR; VR-Bank Altenburger Land). Auch per Pay Pal. Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.