DGB-Jugend auf Berufsschultour – Druck für das Azubi-Ticket

Heute am Dienstag und gestern, 16. September hatte die DGB-Jugend Nord wieder ihren Roten Infobus mit Vorzelt, Glücksrad mit Fragen zur Arbeitswelt und Politik mitten auf dem Schulhof der Walther-Lehmkuhl-Schule in Neumünster aufgebaut.

Die Walther-Lehmkuhl-Schule ist ein Regionales Berufsbildungszentrum mit über 4000 Schülern und Schülerinnen. Hier gehen auch die Auszubildenden der gewerblich-technischen Berufe aus der Region und teilweise aus ganz Schleswig-Holstein und Hamburg in ihre Fachklassen der jeweiligen Ausbildungsberufe. Vom Elektrotechniker, Zerspaner bis zum Medientechnologen, bis hin zu den Frisören und Friseurinnen.

Dieser rote Info-Bus der DGB-Jugend hat schon Tradition an der Walther-Lehmkuhl-Schule. Der Hausmeister stellte am Montagmorgen den Stromanschluss für die Kaffeemaschine für den Kaffee, den sich die Schüler und Azubis in den Pausen bei den Aktiven und Teamern im roten Bus abholen konnten.

Zwischen den Pausen kommen Lehrkräfte mit der Klasse an den Infostand, um Informationen anzubieten und abzuholen und drei DGB-Jugend-Teams sind mit auf den Lehrplan abgestimmten Projekten in den Berufsschulklassen unterwegs. Mit einem der Teamer der DGB-Jugend, mit Sebastian, hat Siegbert Schwab über die Berufschultour gesprochen:

Anna Aurich organisiert als DGB-Jugendsekretärin die Berufsschultour und führt sie zusammen mit ihren ehrenamtlichen Teamern und Teamerinnen durch.

Mit Anna Aurich hat Siegbert Schwab am roten Bus über die Initiative der DGB-Jugend für ein kostenloses AZUBI-TICKET gesprochen. Im Koalitionsvetrag der Jamaika-Landesregierung steht diese Ticket als  “Prüfauftrag” – noch ist aber nichts unternommen worden. Deshalb hat die DGB-Jugend erneut die Initiative ergriffen, dafür Druck zu machen

Wer sich an der Umfrage der DGB Jugend beteiligen möchte, um die Aktion wie eben gehört zu unterstützen, der rufe bitte diese Webseite auf:

https://nord-jugend.dgb.de/ausbildung/azubi-umfrage


--

Support your local community radio! Mitarbeit beim Freien Radio mit Stimmrecht & Basis zum Mitsenden schafft eine Mitgliedschaft im Radioverein. Wer uns vor allem finanziell helfen will, kann einen Dauerauftrag einrichten oder wird Mitglied im Förderverein. Einmalige Spenden gegen eine Spendenquittung gehen auf das Vereinskonto (IBAN: DE19830654080004960963; BIC: GENODEF1SLR; VR-Bank Altenburger Land). Auch per Pay Pal. Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.