Schweinekapitalismus

Foto: Mediathek PETA Deutschland e.V.

Am 15. Juni 2019 fand in Elmshorn im Kirchlichen Zentrum des Kirchenkreises Rantzau-Münsterdorf die bundesweite Initiativenkonferenz zur Situation von Werkvertragsbeschäftigten in der Fleischindustrie statt.

Eingeladen hatten ein Bündnis von Kirchen und Gewerkschaften, etwa dem DGB Schleswig-Holstein Nordwest, dem Kirchlichen Dienst in der Arbeitswelt der Nordkirche, der Gewerkschaft NGG, Nahrung Genuss und Gaststätten und anderen.

Seit anderthalb Jahren engagiert man sich gemeinsam als Bündnis für eine Verbesserung der Situation auf den drei Großschlachthöfen in Schleswig-Holstein. In der Konferenz strebte man neben dem überregionalen Austausch auch endlich eine bundesweite Vernetzung an. Referenten aus Schleswig-Holstein, Niedersachen und Nordrhein-Westfalen schilderten und diskutierten die großen Probleme und ihre kleinen Erfolge gegen die skandalöse Ausbeutung und Ausplünderung der vorwiegend aus Osteuropa Beschäftigten in der Fleischindustrie.


--

Support your local community radio! Mitarbeit beim Freien Radio mit Stimmrecht & Basis zum Mitsenden schafft eine Mitgliedschaft im Radioverein. Wer uns vor allem finanziell helfen will, kann einen Dauerauftrag einrichten oder wird Mitglied im Förderverein. Einmalige Spenden gegen eine Spendenquittung gehen auf das Vereinskonto (IBAN: DE19830654080004960963; BIC: GENODEF1SLR; VR-Bank Altenburger Land). Auch per Pay Pal. Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.