“Keine Zeit zum Schock!” – Eine Lesung aus zwei bewegten Leben

Buchcover von Keine Zeit zum Schock

Am letzten Sonnabend, am 11. Januar 2020 lasen Antje Kröger-Voss und Ferdinand Dieter Kröger aus ihrem ‘authentischen Roman’ “Keine Zeit zum Schock!” — einer gemeinsamen Biographie des Ehepaars vor dem Hintergrund des damals breiten und auch militanten Widerstands gegen den Bau des Atomkraftwerk Brokdorf an der Elbe in den 1970er und 1980er Jahren, damals eben auch in Itzehoe, wo die beiden lebten und aktiv gegen das AKW Brokdorf vor der Haustüre waren. Und deren Hartnäckigkeit die Staatsgewalt tüchtig gegen sie aufbrachte, was sie am Ende auch die gemeinsame Firma kostete. Die Lesung fand auf Einladung des Brokstedter Vereins Miteinander Leben im Plietschhuus, dem Brokstedter Kultur(t)raum in der ehemaligen Hauptschule statt. Das Buch hat über 600 Seiten und auch am Sonnabend konnte nur ein Bruchteil des Inhaltes ihres authentischen Romans vorgestellt werden. Kauft Euch das Buch und lest es: Es ist zugleich auch ein Dokument der jüngsten norddeutschen Sozial- und Demokratiegeschichte, “Keine Zeit zum Schock!“, überall im Buchhandel für 28,90 Euro zu bestellen (oder als Ebook für 13,99 Euro). Wie Ihr hören werdet, ließ sich das private Leben der beiden nicht von ihrem Widerstand gegen die Atomkraft trennen, denn auf den Anti-AKW-Widerstand reagierte die Staatsmacht auch im kleinen Itzehoe mit zunehmend härteren Bandagen, und das veränderte das Leben der beiden Autoren dann auch nachhaltig. Hört zu, und wer sich danach noch näher mit dem Brokdorf-Widerstand befassen möchte: fragt die Autoren, wann und wo ihr im Beitrag erwähnte Film über ihren, über unseren gemeinsamen Widerstand noch einmal zu sehen ist. Oder führt ihn selbst vor. Ihr dürftet das.


--

Support your local community radio! Mitarbeit beim Freien Radio mit Stimmrecht & Basis zum Mitsenden schafft eine Mitgliedschaft im Radioverein. Wer uns vor allem finanziell helfen will, kann einen Dauerauftrag einrichten oder wird Mitglied im Förderverein. Einmalige Spenden gegen eine Spendenquittung gehen auf das Vereinskonto (IBAN: DE19830654080004960963; BIC: GENODEF1SLR; VR-Bank Altenburger Land). Auch per Pay Pal. Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.