Wüste Schlägereien mit Beteiligung des Sicherheitsdienstes in der Landesunterkunft

Symbolbild “Security” (https://flic.kr/p/9Xa2Rp)

Gestern fand wieder einmal eine Sitzung des Innen- und Rechtsausschusses im Landtag statt. Im Vorwege gab es einen Antrag zur Tagesordnung der SPD-Fraktion.

Nach den der SPD vorliegenden Informationen sei es bereits am 18.05.2020 gegen 15:00 Uhr in der Landesunterkunft Neumünster zu einer Auseinandersetzung zwischen bestimmten Bewohner*innen und den dort tätigen Mitarbeitern der Firma „Sicherheit Nord“ gekommen. Hierbei seien die Mitarbeiter der Firma „Sicherheit Nord“ äußerst aggressiv gegenüber den betreffenden Bewohner*innen aufgetreten, hätten diese beleidigt und sogar mehrfach tätlich angegriffen. Die Situation sei eskaliert, infolgedessen es auch zu Beleidigungen und tätlichen Angriffen der betreffenden Bewohner*innen gegenüber den Mitarbeitern der Firma „Sicherheit Nord“ und den zur Hilfe gerufenen Polizeibeamten gekommen sei. Die Polizeibeamten hätten zur Eigen- und Fremdsicherung unmittelbaren Zwang anwenden müssen – sowohl gegenüber einigen der betreffenden Bewohner*innen als auch gegenüber einem Mitarbeiter der Firma „Sicherheit Nord“. Wir hören den Bericht des Staatssekretärs Torsten Geerdts.



--

Support your local community radio! Mitarbeit beim Freien Radio mit Stimmrecht & Basis zum Mitsenden schafft eine Mitgliedschaft im Radioverein. Wer uns vor allem finanziell helfen will, kann einen Dauerauftrag einrichten oder wird Mitglied in unserem Förderverein. Einmalige Spenden gegen eine Spendenquittung gehen auf das Vereinskonto (IBAN: DE19830654080004960963; BIC: GENODEF1SLR; VR-Bank Altenburger Land). Auch per Pay Pal. Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.