Mit einer neuen Workshopreihe sucht das Freie Radio Neumünster die jungen Stimmen in Neumünster

FRN 100,8 ist in Neumünster seit einem Jahr über UKW-Radio on Air. Beim Freien Radio Neumünster beteiligen sich Menschen aller Altersgruppen an einem vielfältigen Radioprogramm. Aber jetzt werden vor allem die jungen Stimmen und Themen gesucht. Dazu startet das nichtkommerzielle Lokalradio mit freundlicher Unterstützung des Offenen Kanals Schleswig-Holstein die Workshopreihe #JungesRadioOnAir.

#JungesRadioOnAir bedeutet: Kinder und Jugendliche machen künftig selbst und gemeinsam Sendungen, Podcasts, Interviews und Talks, zu ihren eigenen Themen und ihrer Musik. Mit professioneller Technik. Im Radiostudio oder von zu Hause aus und in kleinen Teams gehen junge Stimmen in Neumünster auf Sendung; sie sind dann „on Air“, werden in sozialen Medien veröffentlicht und dort geteilt.

ERSTES ONLINE-MEETING AM 30.12.2020

Die jungen Radio-Aktiven sollen von Anfang an dabei sein bei #JungesRadioOnAir mitmachen und sind zum ersten Online-Meeting am 30. Dezember 2020 um 18 Uhr eingeladen.

JETZT KOSTENLOS ANMELDEN

Den kostenlosen Zugang zum 1. Online-Meeting erhalten Interessierte nach einer Anmeldung per Mail an jungesradio@freiesradio-nms.de oder per WhatsApp an die +49 15678 590439.

UND DANN WIRD AUFGEDREHT

Schon 2021 soll sich dann eine schulübergreifende Radioredaktion gründen. Sie wird offen sein für audiobegeisterte Schüler*innen aus Neumünster und Umgebung. Zusätzlich wird es gemeinsam mit den NMS Queers eine queere Jugendredaktion geben. Eine weitere Redaktion soll für junge Menschen mit Handicap ein neuer Anlaufpunkt sein, um ihre eigenen Themen öffentlich zu präsentieren.

Jede Redaktion wird von erfahrenen Radiomacher*innen begleitet.

FRN 100,8 ist im Dezember 2019 in Neumünster als erstes nichtkommerzielles Lokalradio in Schleswig-Holstein auf UKW gestartet – und war vorher und wird weiterhin weltweit auch per Live-Stream übers Internet zu hören sein. Werbung und Sponsoring sind im Radioprogramm dieses Community Radios per Medienstaatsvertrag gesetzlich ausgeschlossen. Hauptförderer dieses Bürgermedium sind derzeit die Medienanstalt Hamburg und Schleswig-Holstein, die Ratsversammlung der Stadt Neumünster sowie die Mitgliedsbeiträge der Mitglieder des gemeinnützigen Radiovereins Freies Radio Neumünster e. V. sowie der des gemeinnützigen Fördervereins für das Freie Radio Neumünster e. V.



--

Support your local community radio! Mitarbeit beim Freien Radio mit Stimmrecht & Basis zum Mitsenden schafft eine Mitgliedschaft im Radioverein. Wer uns vor allem finanziell helfen will, kann einen Dauerauftrag einrichten oder wird Mitglied in unserem Förderverein. Einmalige Spenden gegen eine Spendenquittung gehen auf das Vereinskonto (IBAN: DE19830654080004960963; BIC: GENODEF1SLR; VR-Bank Altenburger Land). Auch per Pay Pal. Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.