SPD Neumünster informiert sich über Freies Radio

Foto: Stefan Tenner (Freies Radio Neumünster)

Am 18. November 2019 hat sich die SPD-Rathausfraktion Neumünster im Rahmen einer Fraktionssitzung über unsere Radioarbeit informiert. Nach den Grünen war es die zweite Rathaus-Fraktion, die uns einen Besuch abgestattet hat. Anwesend waren dazu auch die SPD-Kreisvorsitzende und Landtagsvizepräsidentin Kirsten Eickhoff-Weber und der erste Stadtrat Carsten Hillgruber.

In den Gesprächen und beim Rundgang durch die Räume ging es um aktuelle Entwicklungen und die Förderbedingungen für die ersten nichtkommerziellen Lokalradios in Schleswig-Holstein. Wir und das Freie Radio Fratz in Flensburg senden derzeit als Webradio und werden in Kürze die Verbreitung auf UKW beginnen.

Der UKW-Sendestart wird unter schwierigen finanziellen Bedingungen stattfinden müssen. Das Land Schleswig-Holstein ermöglicht derzeit keine ausreichende Basisförderung. Sie liegt weit unter denen anderer Bundesländer. Zwar wurde der Aufbau durch die Medienstiftung Hamburg Schleswig-Holstein ermöglicht. Die Medienanstalt Hamburg Schleswig-Holstein übernimmt künftig die Verbreitungskosten. In der Ratsversammlung Neumünster wurde eine Förderung der Raumkosten beschlossen, die noch bis Ende 2020 gesichert ist. In Flensburg gibt es ein ähnliches Modell. Für alle anderen laufenden Kosten müssen wir jedoch derzeit selbst aufkommen. Die Einnahmen durch Mitgliedsbeiträge oder Spenden des Fördervereins reichen dafür nicht aus. Das belastet die ehrenamtlichen Strukturen zusätzlich und schränkt unsere Arbeit ein. Auf diese Situation weisen wir die Medienregulierung auf Landesebene schon lange hin und haben in den vergangenen Jahren und Monaten immer wieder Verbesserungen angemahnt. Eine Lösung zeichnet sich bisher nicht ab.

Umso mehr schätzen wir das Interesse der lokalen Politik, sich vor Ort bei uns über unsere Arbeit zu informieren.


--

Support your local community radio! Mitarbeit beim Freien Radio mit Stimmrecht & Basis zum Mitsenden schafft eine Mitgliedschaft im Radioverein. Wer uns vor allem finanziell helfen will, kann einen Dauerauftrag einrichten oder wird Mitglied im Förderverein. Einmalige Spenden gegen eine Spendenquittung gehen auf das Vereinskonto (IBAN: DE19830654080004960963; BIC: GENODEF1SLR; VR-Bank Altenburger Land). Auch per Pay Pal. Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.