landesunterkunft

Wüste Schlägereien mit Beteiligung des Sicherheitsdienstes in der Landesunterkunft

Gestern fand wieder einmal eine Sitzung des Innen- und Rechtsausschusses im Landtag statt. Im Vorwege gab es einen Antrag zur Tagesordnung der SPD-Fraktion. Nach den der SPD vorliegenden Informationen sei es bereits am 18.05.2020 gegen 15:00 Uhr in der Landesunterkunft Neumünster zu einer Auseinandersetzung zwischen bestimmten Bewohner*innen und den dort tätigen Mitarbeitern der Firma „Sicherheit Nord“ gekommen.

Wie sieht es in den Landesunterkünften coronatechnisch aus?

Gestern lieferte das Innenministerium einen Bericht zur aktuellen Coronalage im Innen- und Rechtsausschuss. Das Ministerium berichtete darin u.a. zur Lage in den Erstaufnahmeeinrichtungen. Wir hören dazu den Staatssekretär für Integration und Polizei, Torsten Geerdts.

Corona: Landesunterkunft für Flüchtlinge in Neumünster unter Quarantäne

Heute am Freitag, 3. April wurde vom örtlichen Gesundheitsamt die Landesunterkunft für Flüchtlinge in Neumünster unter Quarantäne gestellt. Im Infomagazin haben wir dazu mit Wolfgang Kossert telefoniert, er ist der Pressesprecher des Landesamts für Ausländerangelegenheiten in Schleswig-Holstein. Wir wollten von ihm erfahren, aus welchem Grund die Quarantäne verhängt wurde, welche Auswirkungen sich aus der Quarantäne für die Bewohnerinnen und Bewohner der Landesunterkunft ergeben und wie sehr dadurch die Aufnahme von weiteren Geflüchteten beeinträchtigt wird.