Große Beteiligung an erster #FridaysForFuture Demo in Neumünster

Etwa 500 Schülerinnen und Schüler haben am heutigen 1. März 2019 während des Unterrichts an der ersten #FridaysForFuture Demo in Neumünster teilgenommen. Sie wollten damit auf die Untätigkeit der Verantwortlichen aufmerksam machen und fordern den Klimawandel mit konkreten Maßnahmen so schnell wie möglich zu stoppen. Kritisiert wurden die Verantwortlichen insbesondere in Politik, Industrie und Gesellschaft.

Auf der Demoroute gab es drei Kundgebungen in der Klaus-Groth-Schule, der Elly-Heuss-Knapp-Schule und der Holstenschule. Hier riefen sie ihre Mitschüler*innen auf, sich an den Protesten zu beteiligen. Die Abschlusskundgebung fand vor dem Rathaus statt.

Wir waren mit dabei und haben aus den Reden und dem Interview mit Max vom Organisationsteam eine Collage produziert. Die nächste Demo in Neumünster ist in zwei Wochen am 15. März 2019 geplant. An diesem Tag soll auch bundesweit demonstriert werden.


--

Support your local community radio! Mitarbeit beim Freien Radio mit Stimmrecht & Basis zum Mitsenden schafft eine Mitgliedschaft im Radioverein. Wer uns vor allem finanziell helfen will, kann einen Dauerauftrag einrichten oder wird Mitglied im Förderverein. Einmalige Spenden gegen eine Spendenquittung gehen auf das Vereinskonto (IBAN: DE19830654080004960963; BIC: GENODEF1SLR; VR-Bank Altenburger Land). Auch per Pay Pal. Danke!

1 Gedanke zu „Große Beteiligung an erster #FridaysForFuture Demo in Neumünster“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.