Mehr Geld in die Bildung: Lehrer*innen im Land erhöhen Druck auf die Politik

Die Forderung der Lehrerinnen und Lehrer in Schleswig-Holstein für die notwendige Verkürzung der Unterrichtsverpflichtungen um eine Stunde war bereits Thema im Freien Radio Neumünster. Wir sendeten ein Gespräch mit der GEW-Vorsitzenden in Schleswig Holstein, mit Astrid Henke.

Die GEW hatte eine von 5300 Menschen unterstützte Petition für die Verkürzung der Unterrichtsverpflichtungen um eine Stunde initiiert, die nun im Petitionsauschuss des Landtags debattiert wurde. Wir warten nun gespannt auf die ausstehende Stellungnahme des Ausschusses. Wird er dem Landtag empfehlen, das Bildungsministerium zu beauftragen, sich diesem Thema zu widmen und für eine Stundenentlastung der Lehrkräfte zu sorgen? Da sollte man doch schon im Vorfeld versuchen, hier mehr Druck aufzubauen. Siegbert Schwab war am 26. August auf einer GEW-Veranstaltung im Kiek in in Neumünster und berichtet in seinem Beitrag über den Stand der Dinge.

Foto: GEW


--

Support your local community radio! Mitarbeit beim Freien Radio mit Stimmrecht & Basis zum Mitsenden schafft eine Mitgliedschaft im Radioverein. Wer uns vor allem finanziell helfen will, kann einen Dauerauftrag einrichten oder wird Mitglied im Förderverein. Einmalige Spenden gegen eine Spendenquittung gehen auf das Vereinskonto (IBAN: DE19830654080004960963; BIC: GENODEF1SLR; VR-Bank Altenburger Land). Auch per Pay Pal. Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.