Das autonome Frauenhaus in Neumünster

Zu wenig Platz, zu wenig Mitarbeiter, zu wenig Geld. Die Lage in den Frauenhäusern Schleswig-Holsteins ist angespannt. Und die Zahl der Hilfesuchenden steigt schon seit mehreren Jahren deutlich an. In vielen Frauenhäusern werden mehr Frauen abgewiesen als aufgenommen. Zwar soll ein neues Projekt ‘Frauen-Wohnen’ den betroffenen Frauen günstigen Wohnraum vermitteln und damit die Frauenhäuser entlasten – Barbara Geisler sprach mit Heike Friedrichs vom Autonomen Frauenhaus Neumünster, das nun schon seit fast 40 Jahren in der Stadt existiert, über die Situation vor Ort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte warten...

Aktuelle Infos

Nichts mehr verpassen! Wir informieren auch per E-Mail über den Aufbau des Freien Radio Neumünster und freuen uns über neue Gesichter. Aktuelle Termine, Veröffentlichungen und Neues zum Hören schicken wir gern zu.