Das autonome Frauenhaus in Neumünster

Zu wenig Platz, zu wenig Mitarbeiter, zu wenig Geld. Die Lage in den Frauenhäusern Schleswig-Holsteins ist angespannt. Und die Zahl der Hilfesuchenden steigt schon seit mehreren Jahren deutlich an. In vielen Frauenhäusern werden mehr Frauen abgewiesen als aufgenommen. Zwar soll ein neues Projekt ‘Frauen-Wohnen’ den betroffenen Frauen günstigen Wohnraum vermitteln und damit die Frauenhäuser entlasten – Barbara Geisler sprach mit Heike Friedrichs vom Autonomen Frauenhaus Neumünster, das nun schon seit fast 40 Jahren in der Stadt existiert, über die Situation vor Ort.


--

Support your local community radio! Mitarbeit beim Freien Radio mit Stimmrecht & Basis zum Mitsenden schafft eine Mitgliedschaft im Radioverein. Wer uns vor allem finanziell helfen will, kann einen Dauerauftrag einrichten oder wird Mitglied im Förderverein. Einmalige Spenden gegen eine Spendenquittung gehen auf das Vereinskonto (IBAN: DE19830654080004960963; BIC: GENODEF1SLR; VR-Bank Altenburger Land). Auch per Pay Pal. Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.