kultur

RadioTalk – Gespräch mit StarkLinnemann Quartet zu Transcending Chopin

„Excellente Hommage an Chopin“ titelte der Courier nach dem Konzert am 23. Januar im FREIRAUM auf der Bühne des Stadtthallenheaters. „Ein Konzert der Extraklasse erlebten die 100 Besucher“. Zwei Sets, zwei Sonaten zu vier Stücken auf der Basis der Chopin-Konzerte, die aber auch Chopins Verbindungen zu Kuba deutlich machten. Chopin in neuem Kleid, ohne ihn zu verbiegen, boten Paul Stark am Flügel, Jonas Linnemann an Schlagzeug und Percussion, Maciej Domaradzki am Kontrabass und Iman Spaargaren am Saxophon. Begeisternde Musik, ein begeistertes Publikum und einnehmende Musiker. Es lohnt sich, ihnen zuzuhören, nicht nur, wenn sie ihre Musik machen, sondern auch, wenn Paul Stark und Jonas Linnemann über ihre Projekte erzählen.

Kulturfenster – Heri(bert) Friese

Ulrike Göking und Siegbert Schwab stellen den Neumünsteraner Liedermacher, Heri Friese, vor, Gründungsmitglied der Band Schmelztiegel (Komposition, Gitarre, Mandoline).

Erklärung der Vielen in Schleswig-Holstein

Seit November gibt es die Erklärung der Vielen. Ursprünglich war sie nur für Berlin gedacht, als Antwort der Kulturträger der Stadt auf rechtspopulistische Agitationen. Seit dieser Woche gibt es diese Erklärung auch für Schleswig-Holstein.

Über »Dorfleben«, das Bokhorst-Musical

Sieben sämtlich ausverkaufte Vorstellungen von "Dorfleben und dann kam der Schnee" in der Bokhorster Heilig-Geist-Kirche, ein Musical, das in einem fiktiven Dorf Bockelfeld spielt, über das zur Jahreswende 1978-79 die Schneekatastrophe hereinbrach. Horst Brandherm und Sönke Jahn besuchten die Abendvorstellung am 10. November und waren beeindruckt von dem, was dort in zwei Jahren auf die Bühne gestellt wurde. Für das Freie Radio Neumünster unterhielt sich Horst Brandherm mit den beiden Machern, mit Steffi Willuweit und Thorge Lööck, über eine Musicalproduktion op dörpen.

Bildungsdialog Neumünster

Thomas und Carola berichten als Teilnehmer des diesjährigen 5. Bildungsdialogs über den Ablauf und inhaltliche Punkte. Dieser fand am 7. November in der Gemeinschaftsschule Faldera statt. Der Dialog stand unter dem Motto "Hindernisse überwinden, kulturelle Teilhabe fördern - Argumente, Beispiele und Ideen für die kuturelle Bildung vor Ort". Einleitende Worte kamen vom Oberstudiendirektor Norbert Freund und Oberbürgermeister Dr. Olaf Tauras. Ein Fachvortrag der Uni-Professorin Dr. Vanessa-Isabelle Reinwand-Weiss stimmte die rund 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf die anschließenden Workshops ein.

LyProLi Folge 1 – „Spontanchen“ und Geschichte mit Humor

In der ersten Sendung LyProLi - Die kleine Sendung rund ums Schreiben, die sich mit Lyrik, Prosa und Literatur, kurz LyProLi, befasst, waren Ulrike Göking und Julien Steffen zu Gast. Mit Ulrike, bekannt aus dem Kulturfenster, haben wir über ihre Spontanchen gesprochen. Spontanchen sind kurze Gedichte, die sich nicht an gängige Sprachformen halten. Julien Steffen ist Doktorant der Chemie und Autor aus Kiel. Julien spricht über seine Arbeit an „Synchro-Drehbüchern“ und liest aus seinem Buch „Gandalfs Offenbarung“ vor. In diesem Buch geht es um eine größenwahnsinnige Figur, die auf humoristische Weise erzählt, wie sie für bedeutende Errungenschaften und Ereignisse der Menschheitsgeschichte verantwortlich sein soll und dabei stets seinen Unmut und seine Verachtung für das menschliche Geschlecht kundtut.

Im Studio: JAZZ ORANGE, Corvin Hagemeister und Julien Steffen

Im KULTURFENSTER waren bei Ulrike und Siegbert die Musiker von JAZZ ORANGE (Peter Goden, Sax, comp. ), Stephan Scheija (piano) und Christian Wolff (bass) zu Gast. Gleichfalls stellten Corvin Hagemeister und Julien Steffen ihr Videoprojekt vor, das Filme und Filmmusiken nutzt, um neu gemischt und inszeniert zu einer eigenen Geschichte zu erwachsen.

Kulturfenster im Juli 2018

Am Dienstag, 24.07.18 unterhielten sich Siegbert Schwab und Ulrike Göking mit der Autorin Petra Keup aus Oldenburg über ihr 'Lesebuch Weltmusik' und ihre 'Briefe an ein Paralleluniversum'. Passagen aus beiden Werken wurden von der Autorin vorgetragen. Weitere Gäste waren Micha und Sarah von 'Nocturnal Barking' aus Kiel. Sie brachten ihre Musik mit - Sarah (Banjo, Gesang) und Micha (Gitarre, Gesang).